Was können Allergiker beim Staubsaugen tun?

Allergie kann anstrengend sein und besonders wenn dann noch nicht mal der normale Staubsauger genutzt werden kann, klingt das zuallererst etwas dumm. Das muss aber nicht sein, denn es gibt gute Alternativen, die für Allergiker geeignet sind.
Eine Lösung sind sogenannte HEPA-Filter. Generell sind beutellose Staubsauger mit einem HEPA Filter ein gutes Beispiel für eine adaquäte und passende Lösung für den Allergiker. Denn für einen Allergiker ist es nicht gerade angenehm, wenn die Allergene ständig durch die Luft gewirbelt werden. HEPA Filter können dahingegen kleinste Partikel aus der Luft filtern, denn dies ist ein spezieller Feinstaubfilter. Trotzdem muss auch bei diesem System etwa einmal im Monat das Filtersystem ausgetauscht werden. Das kann dann natürlich auch für den Allergiker nicht gerade angenehm sein, da auch hier wieder Allergene aufgewirbelt werden können. Idealerweise übernimmt das dann natürlich jemand, der keine Allergie hat.
Vorteil an der beutellosen Art ist aber auf jeden Fall, dass man sich hier die ständigen Beutel-Nachkäufe erspart. Daher ist dieser Staubsauger auch umweltfreundlicher. Zudem kommt es auch nicht wie bei den normalen Staubsaugern zu einem Saugkraftverlust. Ein wichtiger Punkt, auf den Sie aber unbedingt achten sollten, ist vor allem das Staubrückhaltevermögen. Ein guter Staubsauger sollte hier gute Werte haben.
Eine weitere Möglichkeit, wo für Allergiker geworben wird, besteht bei Saugern, die mit einem Wasserbad werben und so über einen Wasserbehälter funktionieren. Bei Stiftung Warentest kamen diese Staubsauger eher weniger gut an. Normal sollten diese Sauger Luft und Dreck ansaugen wie ein normaler Staubsauger. Die Sache ist nur, dass in der Praxis hier meist nicht alles an Staub aufgesaugt wird. Natürlich hat diese Methode ihre Vor- und Nachteile. Umweltschonend und hygienisch ist diese Methode aber auf jeden Fall. Auch angenehm ist es, dass Duftzusätze dazugegeben werden können.

Wenn Sie als Allergiker sich einen Staubsauger zulegen möchten, ist es auch hilfreich, wenn entsprechende Extras und Zubehörteile vorhanden sind. Dabei kann vor allem eine Elektrobürste hilfreich sein. Damit wird der Staub noch viel gründlicher entfernt, denn es werden auch Schmutzpartikel und Allergene auf textilen Oberflächen wie auf Matratzen entfernt und gereinigt. Auch Tierhaare lassen sich so entfernen. Es ist nur eine richtige Einstellung dabei wichtig. Es gibt auch weitere Aufsätze, die in diesem Zusammenhang hilfreich und sinnvoll sein können, wie beispielsweise Polsteraufsätze. Im Grunde ist das aber alles dann eher individuell.
Allgemein kann man sagen, dass sich als Allergiker wohl ein beutelloser Staubsauger mit HEPA Filter am ehesten lohnt, da hier die Vorteile einfach klar vorhanden sind und der Umgang mit einem solchen Gerät simpel ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.